Regionen Georgiens

Kurorte

Fotogalerie

Links

GEORGIEN - DAS LAND DES GOLDENEN VLIESES

 

      „Sakartvelo“ wie die Georgier ihr Land nennen, bewundert uns mit seiner 3000 Jährigen Geschichte, seinem reichen Kulturerbe, der Großzügigkeit seines Volkes.

       Wie die Legende erzählt, sammelte Gott bei der Erschaffung der Welt das Allerschönste zusammen: blendendes Himmelblau und kristallklare Luft, steil abfallende Bergabhänge, tiefe Meeresbuchten und ewig-grüne Pflanzen. Er packte alle seine Schätze zusammen, drückte sie an die Brust und machte sich auf den Heimweg. Und da passierte es, er stolperte über den großen Kaukasus und ließ seine Schätze fallen. An jenem Ort entstand Georgien.

       Georgien  blickt auf eine lange Geschichte zurück.  Die Zeugnisse menschlicher Kultur gab es schon 4000 v. Chr. in Georgien. Jason und die Argonauten aus der altgriechischen Sage segelten  nach Westgeorgien (Kolchis) auf der Suche nach dem goldenen Vlies und auch Prometheus wurde an die Felsen des Kaukasus geschmiedet.

       Die Georgier gehören zu den ältesten Völkern der Welt. Im Dorf Dmanissi /Georgien wurde der Schädel des ersten Europäer gefunden (1,75Millionen Jahre alt).

       Die georgische Sprache ist auch sehr alt. Sie gehört zur südkaukasischen Sprachfamilie. Das georgische Alphabet gab es schon im 4.Jh v.Chr. Die erste georgische Erzählung stammt aus dem 5. Jh. nach Chr.

      Die Landschaft des Landes ist  vielfältig. Im Norden das unberührte Gebirgszug des großen Kaukasus, das schwarze Meer, der legendäre Pontos Euxeinos im Westen, die Wüsten sowie die Grassteppen im Osten und das kleine Kaukasus im Süden. An einem einzigen Tag kann man morgen in den Bergen Ski laufen und nachmittags am schwarzen Meer am Strand liegen und die Sonne geniessen.

     Georgien ist reich an Kirchen, Festungen, Klöstern, Basiliken und die Höhlenstädte, die die wechselvolle Geschichte des Landes  zwischen Orient und Okzident widerspiegeln.

       Besuchen Sie das Land des goldenen Vlieses und entdecken Sie bezaubernde Aussichten der Naturlandschaften Georgiens, genießen Sie erholsame Urlaubstage am schwarzen Meer, einzigartige Pflanzen- und Vogelwelt und die einmalige georgische Folklore, besteigen Sie grandiose Berge, wandern sie in die wilde Natur Georgiens und machen Sie Ihre Reise interessant und unvergesslich.  

Information zum Land:

Lage:        Georgien  liegt zwischen 40 und 45 Breitengrad. Dies entspricht etwa den

                  Breitengrad von Mittelitalien.

                 Georgien ist ein Staat im westlichen Asien. Georgien grenzt im Norden an    

                  Russland, im Süden an der Türkei, und Armenien und im Osten   

                 Aserbeidschan.

Fläche:               69,700m

Bevölkerung:     5 Millionen.  71% Georgier, 8% Armenier,
                            6%  Aserbeidschaner, 5% Russen und 2%
                            Griechen.

Hauptstadt:        Tbilissi. 1,2 Millionen Einwohner.

Landessprache:  georgisch  (Amtssprache)

Religion:              Georgisch-Orthodoxe Kirche, Katholiken, Muslime,

                             Armenisch-Gregorische Kirche, Juden.

Währung:            Lari   1 USD-1,68 GEL.

Klima:                Die Klimazonen reichen von einem Subtropischfeuchten Klima im Westen bis hin zu  einem trockenen          

                           Kontinentalklima  im Osten.  
                           Die Alpine Zone beginnt bei etwa  2.100 Metern. Oberhalb vom
                           3.600 Meter liegt ganzjährig Schnee und Eis.

Flughafen:        20 km vom Zentrum Tbilissi entfernt.

Wichtige Städte:  Kutaisi  178.350 Einwohner, Batumi  118.297 
                         Einwohner,  Rustavi        112.624 Einwohner, 
                         Sugdidi  73.014 Einwohner, Poti 
                         46.112 Einwohner.

Berge:               Shchara  5086m, Jangi-tou 5058m, Kasbegi 
                          5047m.   

Flüsse:               Mtkwari  1515km (davon 351 in Georgien),
                          Alasani  407km (davon  390 in Georgien).

Seen:                 Paravani (38qkm,3,3m tief, 2073m hoch gelegen,
                          Tabalskuri (14qkm,40m tief,2000m hoch gelegen)
                          Keli (1,3qkm, 63m tief,2900m hoch gelegen)                       

                          Ritsa (1,5qkm, 101m tief, 880m hoch gelegen).